Um ein zuverlässiges Betreuungsangebot machen zu können ist ein gutes Vertretungskonzept unumgänglich. Ich freue mich sehr darüber, dass ich meine Kollegin Nora Bär als Vertretungstagespflegeperson für meine Tagespflegestelle gewinnen konnte.

Nora Bär

Mein Name ist Nora Bär, ich bin im Jahre 1980 in  Frankfurt/Main geboren. Seit 2006 wohne ich zusammen mit meinem Mann und unseren 3 Kindern in Dillenburg - Eibach. Unsere Tochter Sophie wurde 2003 geboren, unsere Zwillinge Julius und Marie 2007.
Nach meinem Abitur, das ich in Irland ablegte, begann ich eine Ausbildung in ganzheitlicher Medizin und später die Weiterbildung zur Heilpraktikerin, die ich im Jahr 2007 erfolgreich abschloss.
Im Vordergrund der letzten Jahre stand für mich die Betreuung meiner Kinder.
Für die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson habe ich mich entschieden, weil ich im Laufe der Jahre, die ich mit meinen Kindern zu Hause verbrachte, gemerkt habe, wie viel Freude mir das Zusammensein und das Welt-Entdecken mit Kindern macht und ich dies gerne durch die Arbeit als Tagesmutter noch intensivieren möchte.
Im Sommer 2017 habe ich die Erlaubnis zur Kindertagespflege (nach §43 Abs. 1 SGB VIII) erhalten. Voraussetzung dafür, war die Teilnahme an der Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson des Lahn-Dill-Kreises, die insgesamt 300 Unterrichtsstunden und jeweils 40 Stunden Praktikum in einer Kindertagesstätte und einer Kindertagespflegestelle umfasste.
Seit März 2018 bin ich Vertretungs- Kindertagespflegeperson bei Nicolle Thielmann.

Bindungsanbahnung und Beziehungspflege
Frau Bär besucht die Tagespflegestelle einmal in der Woche für 3-4 Stunden. Die Besuchstage werden unter Berücksichtigung der aktuellen Gegebenheiten von Woche zu Woche vereinbart. Durch diesen regelmäßigen Kontakt ist die VTPP eng mit den Kindern vertraut und stets über den aktuellen Entwicklungsstand informiert.

Rahmenbedingungen
Die Vertretungstagespflegeperson (im Folgenden als VTPP bezeichnet) verfügt über eine Erlaubnis zur Tagespflege nach §43 SGB VIII für bis zu fünf Kinder.
Frau Bär ist mit der Konzeption der Tagespflegestelle vertraut. Sie kennt „das Bild vom Kind“ auf dem Frau Thielmann ihre Arbeitsweise begründet und findet sich darin wieder.
Die Vertretungsbetreuung findet in der Tagespflegestelle Dillenburger Windelwichtel, in den angemieteten Räumlichkeiten Fauleborn 35b in 35685 Dillenburg stattfinden. Im Vertretungsfall arbeitet Frau Bär selbstständig. Sie trägt die Verantwortung für den Tagesablauf sowie für eine angemessene Erziehung, Förderung und Betreuung der ihr anvertrauten Kinder.
Die VTPP erhält für die Bindungsanbahnung und Beziehungspflege sowie für die Vertretungszeiten festgesetzte Förderleistungen von dem Lahn-Dill-Kreis. Den Personensorgeberechtigten entstehen durch diese Vertretungskooperation keine zusätzlichen Kosten.

Trotz aller Bemühungen wird es jedoch nicht möglich sein eine Betreuungsgarantie auszusprechen. Sollte die VTPP nicht vertreten können, liegt es in der Verantwortung der Personensorgenberechtigten für eine Ersatzbetreuung zu sorgen.